Flamengos Ticketpreise erzürnen die Fans

Seit Flamengo ins kleine »Estádio da Ilha do Urubu« umgezogen ist, regt sich heftiger Widerstand gegen die Hochpreispolitik des Klubs. 200 Reais für eine Karte, das sind umgerechnet 55 Euro und damit unerschwinglich für den von der politischen und wirtschaftlichen Krise in Rio und im ganzen Land schwer gebeutelten Durchschnittsbrasilianer.

Fans von Rios Kultklub Flamengo bei einem Auswärtsspiel. Foto: Tobias Käufer

Von Tobias Käufer, Rio de Janeiro, für 11Freunde.de

Zwar gibt es auch ein paar Tausend günstigere Karten, doch die sind angesichts des kleinen Platzangebotes schnell vergriffen oder für Dauerkartenbesitzer reserviert. Die Folge, obwohl im kleinen Stadion einige Plätze freibleiben, spült die Hochpreispolitik Millionen Reais in die Kassen des Klubs.

Der Umzug rechnet sich trotzdem

Am Mittwoch dieser Woche sahen 14.223 zahlende Zuschauer das 2:2-Remis gegen Meister Palmeiras mit Ex-Bayern-Profi Ze Roberto. Gesamteinnahme: 938.105,00 Reais (etwa 260.000 Euro). Durchschnittspreis einer verkauften Karte: Umgerechnet 18,41 Euro.

Weiterlesen: Flamengos Ticketpreise erzürnen die Fans

Tagged on: