Copa Libertadores, Gruppe 7: Chapecoense konfus, Lanus meldet sich zurück

Der ehemalige Mönchengladbacher Bundesliga-Profi Juan Arango feierte am zweiten Spieltag der Gruppe 7 einen historischen Sieg mit seinem neuen Klub FC Zulia. Am Tag danach unterlag Brasiliens Chapecoense dem argentinischen Club Atletico Lanus mit 1:3. Vier Spiele, vier Auswärtssiege ist die Bilanz nach dem zweiten Spieltag.

https://twitter.com/Zulia_FC/status/842208385919528960

Gruppe 7:

2. Spieltag:

Nacional (URU) – Zulia (VEN) 0:1 (0:1)
Arango-Pass sichert Zulia historischen Sieg

Riesenjubel beim venezolanischen Spitzenklub FC Zulia mit dem ehemaligen Mönchengladbacher Bundesliga-Profi Juan Arango. Den Gästen gelang mit einem 1:0-Erfolg beim Traditionsverein Nacional aus Montevideo der erste Sieg in einem kontinentalen Wettbewerb überhaupt. Den Treffer des Tages markierte Jungstar Jefferson Savarino (30.) nach Zuckerpass von Arango. Mit dem Dreier in der uruguayischen Hauptstadt wahrten die Gäste aus Venezuela die Chance, die schwere Gruppenphase zu überstehen. Am 18. April steht an Spieltag Nummer drei die nächste schwere Auswärtsaufgabe an: Es geht nach Buenos Aires zu Gastgeber Lanus.

Chapecoense (BRA) – Lanus (ARG) 1:3 (0:0)
Chapecoense verspielt Führung, Lanus meldet sich zurück
Enttäuschendes Heimdebüt für Chapecoense. Bei strömenden Regen gab es eine 1:3-Niederlage, die den brasilianischen Klub nach dem Auswärtssieg beim FC Zulia wieder auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Rossi (50.) schloss eine sehenswerte Kombination noch für die Gastgeber zum 1:0 ab, danach aber erlaubte sich Chapecoense einen Ballverlust im eigenen Strafraum. Nicolas Aguirre (53.) war Nutznießer zum 1:1, Jose Gustavo Sand (67., Elfmeter) und der starke Lautaro Acosta (81.) drehten das Spiel endgültig für die Gäste aus Buenos Aires. In der Tabelle sind nun alle wieder gleich auf. Kurios: Alle vier Spiele gewannen die Auswärtsmannschaften.

1. Spieltag:

FC Zulia (VEN) – Chapecoense (BRA) 1:2 (0:1)
Erstes Tor für Juan Arango im neuen Trikot

Erfolgreicher Auftakt für den vom Flugzeugabsturz in Medellin schwer gebeutelten Klub Chapecoense in der Copa Libertadores. In Maracaibo, Finalstadt der Copa America 2007 in Venezuela, gelang den Gästen aus Brasilien ein 2:1-Erfolg im Stadion José Pachencho Romero. Renaldo (32.) und Luiz Antonio (71.) trafen für die Gäste, der ehemalige Gladbach-Profi Juan Arango markierte per Kopf (77.) den Anschlusstreffer für die Gastgeber. Es war sein erstes Tor im neuen Trikot.

Lanús (ARG) – Nacional (URU) 0:1 (0:1)

Argentinier schwächeln zum Auftakt

Den argentinisch-uruguayischen Vergleich entschieden die Gäste dank eines Treffers von Hugo Silveira (26.) mit 1:0 für sich. Damit ist der mißglückte Auftakt der argentinischen Armada nahezu perfekt: Zwei Niederlagen und zwei Remis stehen bislang zu buchen. River Plate in Medellin und die Estudiantes in Botafogo können allerdings nächste Woche in Medellin die Bilanz noch aufhübschen.

Tobias Käufer
Latin-Soccer.de

Tagged on: